01 „Wie sage ich es, ohne dass die Situation eskaliert?” Kommunikation in Konfliktsituationen

25. Oktober 2017, 10:00 – 17:00 Uhr
Technische Universität Kaiserslautern


Trainerin
Dr. Cornelia Rövekamp, Diplom-Psychologin, Technische Universität Kaiserslautern, Stabsstelle zur Integration der Geschlechterperspektive in die Fachbereiche

Zielgruppe
Hochschulmitarbeitende mit Führungsverantwortung


Beschreibung
Sie kennen das sicher aus Ihrem Berufsalltag: eine Situation hat sich verschärft, ein Konflikt eskaliert, ein Gegenüber reagiert heftig, zwei Konfliktbeteiligte feinden sich heftig an, während Sie schlichten wollen. Oder aber Sie selbst haben durch eine unbedachte Äußerung andere gekränkt. In all diesen Situationen funktioniert die gewohnte Alltagskommunikation nicht mehr richtig. Die Worte müssen mit mehr Bedacht gewählt werden, spontane Gefühlsäußerungen sollten besser hintenangestellt werden. So eine Situation fordert Kontrolle und einen kühlen Kopf von Ihnen, obwohl gerade das Ihnen in dem Moment vermutlich schwerfällt.

In diesem Training können Sie üben, wie Sie in für Sie schwierigen Situationen wie Konflikten oder belasteten Mitarbeitergesprächen so kommunizieren, dass ein wirkliches Gespräch wieder möglich ist und die Situation sich entspannt. Sie haben die Möglichkeit, reale Situationen vorzubereiten – deswegen bringen Sie bitte Ihre konkreten Themen und Anliegen in das Training ein.

Zu einer konfliktentlastenden Kommunikation gehört auch, sich selbst und die eigene Rolle zu reflektieren, die Dynamik der Situation zu verstehen und Konfliktlösungsstrategien zu haben. Dazu wird die Veranstaltung den Teilnehmenden zunächst kurze Inputs geben. Eine (kollegiale) Beratung, verschiedene Trainingsmethoden und kollegiales Feedback runden das Methodenangebot ab.

Cornelia Rövekamp kennt die spezifischen Konfliktsituationen an Hochschulen einerseits aus ihrer beruflichen Laufbahn an verschiedenen Hochschulen und anderseits als Mediatorin und Coach.