05 Geschäftsprozesse optimieren am Beispiel Tenure Track

21. Februar 2019, 10:00 – 16:30 Uhr
Technische Universität Kaiserslautern


Referent/-in
•    Dr. Waltraud Sennebogen M.A., Leiterin des Referats Hochschulstrategie im Dezernat Struktur und Strategie an der TU Darmstadt und stellvertretende Leiterin des Dezernats
•    Dr. Markus Toschläger, geschäftsführender Gesellschafter der myconsult GmbH, Lehrbeauftragter, Gutachter für AQAS

Zielgruppe
Fach- und Führungskräfte, die mit der Gestaltung von Geschäftsprozessen beschäftigt sind, insbesondere mit Tenure Track-Prozessen

 


BeschreibungDiese Veranstaltung schlägt sozusagen „zwei Fliegen mit einer Klappe“: Einerseits wird die Arbeit mit Geschäftsprozessen thematisiert, die an vielen Hochschulen noch nicht oder unzureichend umgesetzt wird. Andererseits wollen wir dies nicht nur abstrakt besprechen, sondern am aktuellen Beispiel der neu zu etablierenden Tenure Track-Verfahren als Best Practice konkret diskutieren.

Im ersten Teil wird Dr. Toschläger zeigen, wie eine Hochschule Prozessmanagement als Baustein zielgerichteter Verwaltungsmodernisierung nutzen kann. Er verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung bei der Durchführung von Reorganisations- und IT-Projekten in Hochschulen und Unternehmen. In seinem Beitrag werden die Möglichkeiten und Grenzen des Prozessmanagements als Instrument der Organisationsentwicklung aufgezeigt und die Vorgehensweise zur Prozessanalyse und -bewertung sowie deren Gestaltung und Optimierung anhand konkreter Hochschulprojekte praxisnah erläutert.

Im zweiten Teil geht es um die Entwicklung des Tenure-Verfahrens am Beispiel der TU Darmstadt. Unsere Referentin Dr. Sennebogen ist als Leiterin des Referats „Hochschulstrategie“ an der TU Darmstadt unter anderem für den Bereich Strategisches Berufungsmanagement inkl. der Tenure-Verfahren zuständig. Sie wird den konkreten Prozessablauf des Tenure-Verfahrens und ihre Erfahrungen damit darstellen. Ihre Leitfragen sind: Wer war und ist wann beteiligt? Wie war es gedacht? Wie ist es wirklich gelaufen? Wo waren dabei die „Knackpunkte“ – aus durchaus verschiedenen Perspektiven? Was hat sich bewährt und was wurde beibehalten? Was genau wurde geändert und warum wurde das getan? Was sind Herausforderungen für die Zukunft? Wie könnte Tenure Track 2.0 @ TU Darmstadt aussehen?

Auch in dieser Veranstaltung ist es im Sinne von Best Practice interessant, von den Erfahrungen der Teilnehmenden zu hören. Neben der Diskussion wird genügend Zeit sein, um sich von den beiden Referent/-innen zur Gestaltung von Prozessen an der eigenen Hochschule beraten zu lassen.