01 Auszubildende finden – mit innovativen Methoden, zielgruppenorientiert, erfolgreich

08. November 2017, 10:00 – 15:30 Uhr
Johannes Gutenberg-Universität Mainz


Moderation
Jana Leipold, Referentin Personalentwicklung, Stellv.  Ausbildungsleiterin, Johannes Gutenberg-Universität Mainz

Zielgruppe
Verantwortliche für Auswahl und Ausbildung von Auszubildenden


Beschreibung
Lang ist´s her, dass sich Universitäten unter vielen, vielen Bewerberinnen und Bewerbern Auszubildende aussuchen konnten. Heute sieht die Situation grundlegend anders aus:

  • In der Konkurrenz mit Industrie und Dienstleistungssektor um die immer geringer werdende Zahl von Schulabgängerinnen und -abgängern, die sich für eine Ausbildung entscheiden, haben Universitäten Nachteile.
  • Gerade in Regionen mit viel Industrie können Universitäten vielfach keine entsprechenden Entlohnungen bieten.
  • Die hergebrachten Methoden des Bewerbermarketings entsprechen nicht mehr den Lese- und Kommunikationsgewohnheiten jüngerer Menschen. Folgende Inhalte können von und mit Expert/-innen vom Fach im Rahmen des moderierten Austauschs diskutiert werden:
  • Wie kann eine Universität als attraktiver Ausbildungsbetrieb dargestellt werden?
  • Über welche Medien, mit welcher Sprache spreche ich potenzielle Auszubildende an?
  • Wie sollte der Prozess zu Rekrutierung der Auszubildende gestaltet sein?
  • Welche Qualifikationsanforderungen sind nötig und sinnvoll, wie geht man mit fehlenden Qualifikationen um?
  • Welche Erfahrungen gibt es mit digitalen Einstellungstests, Telefoninterviews, Assessments?
  • Welche internen Bedingungen werden für ein modernes Recruiting-Verfahren benötigt?

Ziel des Erfahrungsaustauschs ist es, positive und negative Erfahrungen auszutauschen, Bewährtes und Hinderliches zu benennen und neue Anregungen mitzunehmen.