05 Digital Leadership: Tools und Strategien für eine adäquate Führung im digitalen Zeitalter

10. März 2020, 10:00 – 16:30 Uhr
Technische Universität Darmstadt


Referent*innen

  • Dr. Daniel Thiemann, promovierter Dipl.-Psychologe, Hochschule Reutlingen (ESB Business School), Post-Doc in verschiedenen Projekten (u.a. DigiTraIn 4.0, Innovationlabs familyNET 4.0, Experimentierräume AOK), Dozent für Organisation und Leadership.
  • Christian SchneiderWissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Koblenz-Landau, verantwortlich für die Umsetzung der Digitalisierungsstrategie der Universität

Zielgruppe
Alle Führungskräfte und an dem Thema interessierte Fachkräfte


Beschreibung

Durch die Digitalisierung der Arbeitswelt und New Work-Themen verändert sich die Art und Weise, wie wir zusammenarbeiten. Ein viel diskutiertes Thema in diesem Zusammenhang ist, wie sich Führung in modernen Arbeitswelten gestaltet. Aber was sind „neue“ Führungsbilder? Lassen sich diese von vermeintlich „alten“ Führungsbildern abgrenzen und ist dies überhaupt sinnvoll? Wie können Führungskräfte den digitalen Wandel strategisch voranbringen?

Diese Fragen thematisiert der promovierte Dipl.-Psychologe Dr. Daniel Thiemann. An der ESB Business School untersucht Dr. Thiemann im Rahmen verschiedener Projekte mit Unternehmenspartnern, wie der digitale Wandel und die Einführung neuer Arbeitsweisen gestaltet werden können. Ein wichtiger Fokus von Dr. Thiemann liegt dabei auf den Themen Führung und Zusammenarbeit. Zudem ist er als Dozent für Organisation und Leadership tätig. In seinem Vortrag „Führung 4.0 – Ansätze für das erfolgreiche Management des digitalen Wandels“ wird Dr. Thiemann auf die Rolle von Führung in modernen Arbeitswelten sowie das strategische Management der digitalen Transformation eingehen. Weiterhin wird mit den Teilnehmern interaktiv anhand von Fallbeispielen erarbeitet und diskutiert, was es braucht, um den digitalen Wandel als Führungskraft strategisch voranzubringen.

Der zweite Teil der Veranstaltung beschäftigt sich mit der Frage, welche digitalen Tools in Hochschulen und Universitäten sinnvoll einzusetzen sind. Christian Schneider gibt einen Überblick über online-gestützte Anwendungen, zum Beispiel zum virtuellen Austausch, zum kollaborativen Arbeiten und Teilen von Dokumenten und zur schnellen Kommunikation. Er zeigt verschie-dene Anwendungen auf, die für die meisten Hochschulen schon bereitstehen. Christian Schneider ist als wissenschaftlicher Mitar-beiter an der Universität Koblenz-Landau mit der Erstellung und der Umsetzung der Digitalisierungsstrategie beauftragt. Er hat zuvor in-nerhalb der Universität über zehn Jahre lang die technische Verant-wortung für verschiedene onlinegestützte Anwendungen gehabt.